Verantwortung für sich, für den Anderen und die Umwelt

Wir fördern und unterstützen die Ausbildung von Verantwortung für das eigene Lernen und Handeln, für ein respektvolles Miteinander mit dem Anderen und für einen nachhaltigen und bewussten Umgang mit unserer Umwelt.
Verantwortliches Handeln bezieht sich sowohl auf Lern- und Erziehungsprozesse, als auch auf die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit im Rahmen der Gesellschaft, also mit den Mitmenschen und sich selbst.
Respektvolle und nachhaltige Entwicklung von Verantwortung bedeutet konkret, dass die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe von Lehrern und Eltern befähigt werden, ihre Lernfortschritte zu beurteilen, ihre Stärken und Schwächen zu erkennen und selbstständig zu verwalten, ihr Verhalten in der Gruppe zu erkennen und zu durchdenken sowie Auswirkungen ihres Handelns zu antizipieren.
Voraussetzung dafür ist, dass wir als Schule für die Selbstständigkeit der Schülerinnen und Schüler die Bedingungen schaffen sowie beratend und begleitend zur Seite stehen.

Kreativität, neue Wege zu suchen und zu gehen

Wir schaffen Voraussetzungen für Kreativität in vielfältiger Ausprägung.
Kreativität verstehen wir als eine Grundhaltung der Offenheit für Neues, Originelles und Ungewöhnliches.
Kreativität bedeutet für uns auch, unsere Schülerinnen und Schüler darin zu stärken, Mut zu entwickeln, Alternativen zu suchen, und offen für neue und andersartige Wege zu sein.
Sie findet ihren Ausdruck in den klassisch als kreativ geltenden Fächern, aber auch in Arbeitsweisen, die zu neuen Wegen der Bearbeitung und Lösungsfindung herausfordern und anregen.
Dabei wird dem Gestalten und Experimentieren der nötige Raum gegeben.

Wertschätzung durch gegenseitige Anerkennung und respektvollen Umgang

Wir sorgen für ein gutes Schulklima, in dem sich alle in der Schulgemeinschaft Beteiligten auf der Grundlage gegenseitiger Achtung und Wertschätzung begegnen und unterstützen.
Wir legen Wert auf einen positiven und anerkennenden Umgang miteinander, der von Offenheit und Respekt dem Anderen gegenüber geprägt ist.
Durch gemeinschaftliche Aktivitäten und Handlungen vor allem im sozialen, aber auch im kulturellen und sportlichen Bereich fördern wir dieses respektvolle und wertschätzende Schulklima.

Entwicklung von Lebenskompetenz zur Stärkung der Persönlichkeit

Wir fördern durch die vielfältige Vermittlung von Sozial- und Fachkompetenz die Ausbildung und Stärkung der Lebenskompetenz unserer Schülerinnen und Schüler.
Dabei stehen für uns Beratung und Begleitung unserer Schülerinnen und Schüler in vielen Bereichen des Schulalltags im Vordergrund.
Nicht nur in fachlicher Hinsicht, sondern auch durch unsere zahlreichen sozialen und außerschulischen Aktivitäten und Projekte unterstützen wir unsere Schülerinnen und Schüler, ihre Persönlichkeit zu bilden und Kompetenzen für eine gelingende persönliche Zukunft zu erwerben.

Bildungsvielfalt und gelingendes Lernen

Wir verstehen den für alle Gymnasien geltenden Bildungsbegriff als einen Prozess des Sich-Bildens, aber auch als einen Zustand des Gebildet-Seins, das im umfassenden Sinne das gesamte Menschsein betrifft.
In den Curricula sind Leitlinien für die kognitive, fachspezifische Bildung verankert, die darüber hinaus einen Beitrag zur kulturellen Bildung ermöglichen. Über die geistigen Fähigkeiten hinaus umfasst der Bildungsbegriff aber auch die Dimension der Erweiterung persönlicher, sozialer und lebenspraktischer Fähigkeiten. Dem wird in der zunehmend im Mittelpunkt stehenden Kompetenzorientierung Rechnung getragen: Aneignung und Anwendung sowie Vernetzung von Wissen sind gleichermaßen wichtig und dienen letztlich der Handlungsfähigkeit in einer sich ständig wandelnden Lebenswelt.
Unsere gesamte Bildungsarbeit verstehen wir als Unterstützung zu einem ganzheitlichen gelingenden Lernen.