Der Pädagogikunterricht am RHG hat eine lange Tradition...

Er richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Oberstufe und ist ein beliebtes Fach, das in Grund- und Leistungskursen unterrichtet wird. Attraktiv ist das Fach durch die Vielfalt der Themen, die sich durch den Rückgriff auf Ergebnisse vieler verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen ergeben: z.B. Biologie (u.a. Reifungsprozesse, genetische Anteile), Psychologie (u.a. Entwicklungsprozesse psychosozialer, moralischer, kognitiver Art), Anthropologie (u.a. Erziehungsbedürftigkeit des Menschen), Geschichte (u.a. Erziehung im Nationalsozialismus, Wandel von Erziehungsstilen und –zielen), Sozialwissenschaften (gesellschaftliche Bedingungen).

„Erziehung müssen alle lernen“

Der Pädagogikunterricht erlaubt und erfordert den Perspektivwechsel der Schülerinnen und Schüler von Erzogenen zu Erziehern. Eine Herausforderung ergibt sich aus der Tatsache, dass sie einerseits von Erziehung betroffen sind, andererseits eine gewisse Distanz zu den Unterrichtsgegenständen einnehmen müssen.
„Erst durch Erziehung wird der Mensch zum Menschen“ (Immanuel Kant), weil Erziehung die Entwicklung des Menschen fördert – vom ursprünglich rein bedürfnisorientierten Wesen zum Individuum, das auch in sozialer Verantwortung denkt, entscheidet und handelt.

Daraus ergeben sich drei wichtige Ziele des Pädagogikunterrichts:

  • Erfahrbarmachen der Bedeutung von Erziehung für menschliche Mündigkeit und Verantwortung
    Das heißt:
    Arbeiten an Erziehungsbeispielen aus dem Alltag (Analyse von Fallbeispielen, auch in Filmen, Rollenspielen, ggf. auch der Besuch eines Kindergartens, einer Grundschule, o.Ä.)
  • Vermitteln von Einsicht in die Möglichkeiten wissenschaftlicher Erfassung pädagogischer Probleme
    Das heißt:
    Arbeiten an Theorien, z.B. zur Erklärung von Entwicklungsprozessen (des Denkens, der Moral, der Psyche etc.), Möglichkeiten der Vorbeugung und des Eingreifens bei Entwicklungsstörungen und Problemen.
  • Verwertbarmachen von erworbenem Wissen für die eigene Persönlichkeitsentwicklung
    Das heißt:
    Nutzbarmachen der erworbenen Kenntnisse, z.B. für ein besseres Verständnis der Menschen, mit denen wir zusammenleben, für das kritische Nachdenken über die eigene Persönlichkeitsentwicklung („Wie bin ich geworden, wer ich bin?“) und für reflektiertes Handeln.
paedagogik-2016-hp

Der Pädagogikunterricht wird erteilt von:
Frau Hilger
e.hilger@rhg-krefeld.de
Frau Huylmans-Ries
u.huylmans-ries@rhg-krefeld.de
Frau Klumpen (Ref‘)
c.klumpen@rhg-krefeld.de
Frau Mennemeyer
a.mennemeyer@rhg-krefeld.de
Frau Rieks
s.rieks@rhg-krefeld.de
Herrn Thomas
d.thomas@rhg-krefeld.de

Schulinterner Kernlehrplan

Curriculum Pädagogik