Religion – Die Besonderheiten des Faches:

Der Religionsunterricht am Ricarda-Huch-Gymnasium will die Schülerinnen und Schüler in ihrer religiösen Bildung unterstützen und Perspektiven eines persönlichen, reflektierten und im Austausch mit anderen Religionen oder Weltanschauungen stehenden christlichen Glaubens eröffnen.

Ziel des Religionsunterrichts

Er bietet Raum für eine aktive Auseinandersetzung mit religiösen und ethischen Fragestellungen, legt großen Wert auf Bezüge zur Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler und greift Diskussionen der Gegenwart auf. Dies wird durch Besuche außerschulischer Lernorte ebenso wie durch die aufbauende Einführung in wissenschaftliches Arbeiten ermöglicht. Grund, Sinn und Ziel menschlichen Lebens, Gestaltung sozialer Verantwortung aus dem christlichen Glauben heraus sind nur einige der vielen interessanten Fragen des Religionsunterrichts. Hierbei wiederholen sich viele Themenkreise im Sinne einer spiralförmigen Steigerung in unterschiedlichen Jahrgangsstufen. Das liegt daran, dass religiöses Wissen und religiöse Phänomene aus dem Blickwinkel unterschiedlichen Alters und sich verändernder Lebenserfahrung betrachtet werden und man auf diesem Weg zu neuen Erkenntnissen und Kompetenzen gelangen kann. Genaueres kann den schulinternen Kernlehrplänen (Curriculum) entnommen werden.

Gelebte Ökumene am RHG

Die beiden Fachschaften (Evangelische- und Katholische Religion – siehe auch „Warum gibt es das Fach Religionslehre doppelt am RHG?“) kooperieren hierbei sehr eng. Gemeinsamkeiten und Unterschiede werden thematisiert und begründet. Diese intensive Zusammenarbeit ist durch innerschulische Kooperation, gemeinsam tagende Fachkonferenzen und konfessionsübergreifende, außerschulische Aktivitäten mit ökumenischem Horizont geprägt. Die ökumenischen Gottesdienste  am außerschulischen Lernort „Kirche“ ermöglichen den Schülerinnen und Schülern eine lebendige und kreative Auseinandersetzung mit dem Wort Gottes „vor Ort“.

Kooperationen

Kooperationen [mehr…] wie etwa mit dem Krefelder Zoo ermöglichen im Religionsunterricht neue thematische Zugänge. In diesem Fall können die Themen „Anthropologie und Schöpfung“ dort fächerübergreifend erforscht werden.

Bewertung

Ein wichtiger Grundsatz im Fach Religionslehre ist die Bewertung: Es wird das fachliche Wissen und die Herausbildung überfachlicher Kompetenzen bewertet – nicht religiöse Einstellungen! In der Oberstufe ist der Grundkurs evangelische bzw. katholische Religionslehre ein Pflichtfach, in dem man auch Klausuren schreiben und eine Abiturprüfung ablegen kann.

Warum gibt es das Fach Religionslehre doppelt am RHG?

Ganz einfach, werden die meisten sagen, weil manche katholisch und andere evangelisch sind. Wer keinem dieser beiden Bekenntnisse angehört, für den steht das Angebot Werteerziehung/Praktische Philosophie [mehr…] zur Verfügung.
Religionslehre wird nach der Zugehörigkeit zu einem religiösen Bekenntnis unterrichtet. Für die Schülerinnen und Schüler heißt das, wer evangelisch getauft ist, geht zum Unterricht in Evangelischer Religionslehre; wer katholisch getauft ist, geht entsprechend zum Fach Katholische Religionslehre. Die Wahl des Religionsunterrichts liegt hierbei – auch für nicht getauften Schülerinnen und Schüler – in der Hand der Eltern. Aufgrund der konfessionellen Zuteilung findet der Unterricht nicht im Klassenverband, sondern in klassenübergreifenden Gruppen eines Jahrgangs statt.

  • Schuljahresanfangsgottesdienst
  • Adventsgottesdienst
  • Passions-/Ostergottesdienst
  • Abiturgottesdienst
  • Schuljahresabschlussgottesdienst
  • Ort: Friedenskirche
  • Frau Pleger (Pfarrerin in der Friedenskirche)
  • Frau Herling (Pfarrerin und Schulreferentin)
  • Kapelle der Franziskusschwestern am Jungfernweg
  • Zoo Krefeld

Die u.g. Exkursionen variieren je nach Jahrgang und Aktualität:

  • Kirchenräume entdecken
  • Expertenbefragungen (Diakonie, Bestattung, Seelsorge…)
  • Kooperation – Zoo Krefeld (Anthropologie, Schöpfung)
  • Die Bekennende Kirche – Gedenkstädte der Gemarker Kircher (Wuppertal)
  • Friedhofsbesuch
  • Synagogenbesuch
  • Moscheebesuch
  • Hospizbesuch
  • Bibelmuseum
  • diakonische Einrichtungen
  • usw.

Engel der Kulturen – Für ein friedliches Zusammenleben aller Religionen und Kulturen in Krefeld
Auf Einladung des Krefelder Friedensbündnisses kommt das europäische Kunstprojekt Engel der Kulturen am 29.06.2016 nach Krefeld. Der Oberbürgermeister hat die Schirmherrschaft übernommen.
Die Künstler Carmen Dietrich und Gregor Merten haben die Symbole der drei abrahamitischen Religionen – Stern, Kreuz, Halbmond – in einem Kreis so angeordnet, dass sich dabei zufällig das Bild eines Engels ergab. Die Zeichen stehen stellvertretend für alle Religionen und Kulturen dieser Welt.
Krefeld setzt – als 94. europäische Stadt – mit der Verlegung der Bodenintarsie Engel der Kulturen ein dauerhaftes Zeichen für Toleranz, Versöhnung und gegenseitigen Respekt als Voraussetzung für ein friedliches Zusammenleben in unserer Stadt. Der Engel der Kulturen steht als ein „klares Statement gegen Rassismus, Rechtsextremismus, Antisemitismus, Islamophobie, Fundamentalismus und die damit einhergehende Ausgrenzung“ von Menschen.
Das Ricarda-Huch-Gymnasium nimmt mit den Religionskursen der Q1 (Jahrgangsstufe 11) an diesem Aktionstag teil, um deutlich zu machen, wie wichtig „multikulturelles, multireligiöses Zusammenleben in gegenseitiger Toleranz, Achtung und Bereicherung“ sind.
Für diese Werte steht auch das Ricarda-Huch-Gymnasium und lebt diese vielfältig im schulischen Alltag.
Quellen: www.engel –der-kulturen.de
www.krefelder-friedensbuendnis.de

religion-2016-hp

Evangelische Religionslehre
Herr Behling
a.behling@rhg-krefeld.de
Frau Höttges
u.hoettges@rhg-krefeld.de
Frau Rotthaus (Fachkonferenzvorsitz)
j.rotthaus@rhg-krefeld.de
Frau Wiegelmann
b.wiegelmann@rhg-krefeld.de

Katholische Religionslehre
Herr Erkens
m.erkens@rhg-krefeld.de
Frau Mennemeyer
a.mennemeyer@rhg-krefeld.de
Frau Schulz
r.schulz@rhg-krefeld.de
Herr Tauschek (Ref)
s.tauschek@rhg-krefeld.de
Frau Vitt (Fachkonferenzvorsitz)
k.vitt@rhg-krefeld.de
Frau Voß
m.voss@rhg-krefeld.de

Schulinterne Kernlehrpläne

Evangelische Religionslehre
Sek I (5.-9. Klasse)
Sek II (EF-Q2)

Katholische Religionslehre
Sek I (5.-9. Klasse)
Sek II (EF-Q2)