Niederländisch ab Klasse 8

Seit dem Schuljahr 2018/19 besteht zum ersten Mal die Möglichkeit das Fach Niederländisch bereits ab der achten Klasse für den Wahlpflichtbereicht II zu belegen. Der Unterricht wird dreistündig erteilt.

Warum wird jetzt Niederländisch schon ab Klasse 8 unterrichtet?

Es gibt direkt mehrere Gründe, warum das Angebot Niederländisch 8 eingerichtet worden ist. Zum einen zeigen die stabilen Wahlen in der Oberstufe (mindestens immer zwei Grundkurse pro Jahrgang) und die steigenden Abiturzahlen, dass es sich um ein beliebtes Fach handelt, mit dem viele Schülerinnen und Schüler gut zurechtkommen. Zum anderen möchten wir als Fachschaft Niederländisch zum Sprachprofil beitragen und dieses für sprachbegabte und -interessierte Schülerinnen und Schüler fortsetzen.
Darüber hinaus stehen natürlich auch die Aspekte der Grenznähe und der Zugehörigkeit Krefelds zur EUREGIO Rhein-Maas-Nord im Fokus. Immer mehr Schülerinnen und Schüler unserer Schule gehen nach dem Abitur (oder bereits am Ende der Mittelstufe) in die Niederlande um dort zu arbeiten oder ein Studium aufzunehmen und die Beherrschung der einheimischen Sprache ist somit sicherlich ein nicht von der Hand zu weisender Vorteil. Außerdem besteht eine gewisse Sprachverwandtschaft zwischen dem Niederländischen, dem Deutschen und dem Englischen, was das Lernen auf jeden Fall erleichtern wird. Hinzu kommt der Vorteil, dass wird durch das Angebot von Niederländisch ab Klasse 8 ein Unikum in Krefeld werden, denn dieses Angebot ist bisher noch an keinem Gymnasium vorzufinden.

Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit, dass interessierte Schülerinnen und Schüler am Ende der Jahrgangsstufe 9 (= Ende der Mittelstufe) das Fach Niederländisch weiterbelegen können. In der Oberstufe wird dann ein sogenannter fortgesetzter Kurs eingerichtet, in welchem alle diejenigen kommen, die das Fach weiter wählen möchten (das ist in vergleichbar mit der Fortsetzung von Englisch nach Klasse 9).
Zusätzlich können sich nun auch Schülerinnen und Schüler für Niederländisch als neueinsetzende Fremdsprache entscheiden (dafür darf man das Fach aber nicht in den Klassen 8+9 belegt haben). Mehr Informationen zu Niederländisch in der Oberstufe gibt es hier.
Was nicht möglich ist, ist, dass man das Fach am Ende der 9 abwählt und es als neueinsetzendes Fach wieder anwählt. Dadurch würde man sich ja auch einen unfairen Vorteil den anderen Schülerinnen und Schülern verschaffen.

In den Klassen 8+9 werden die grundlegenden Grammatikkenntnisse des Niederländischen vermittelt, sodass wir dann ab der Klasse 10 mit der Literaturarbeit beginnen können (zum Beispiel Zeitungsartikel lesen und bearbeiten, Ausschnitte aus Büchern lesen oder kurze Filmsequenzen analysieren).
Es werden pro Halbjahr zwei Klassenarbeiten geschrieben, wahlweise kann eine Projektarbeit oder sogar eine mündliche Prüfung stattfinden.
Das Fach wird dreistündig unterrichtet, ebenso wenn man sich dazu entscheidet, das Fach in der Oberstufe fortzuführen. Neu wird sein, dass Niederländisch dann auch als Leistungskurs (= fünfstündig) gewählt werden kann, wenn das Interesse daran besteht.
Insgesamt ist zu sagen, dass sich der Arbeitsaufwand im Vergleich zum neueinsetzenden Fach Niederländisch der Oberstufe reduzieren wird, da in der Summe mehr Zeit bleibt, um die Grammatik zu lernen und wichtige Punkte zu vertiefen.

In den ersten beiden Lernjahren (= Klassen 8+9) werden die Grammatikkenntnisse mit Hilfe des Lehrwerks „Welkom in de klas!“ vermittelt, sodass man gut für die Oberstufe gewappnet ist.
In der Oberstufe wird dann themengebunden gearbeitet und es werden folgende Punkte thematisiert: Die Niederlande als tolerantes Land, Migration, der Zweite Weltkrieg, grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit Deutschland, die koloniale Vergangenheit, Belgien und Wasser/Klimawandel, Medien und die Arbeitswelt (was den Inhalten des neueinsetzenden Faches gleich ist), aber auch niederländische Malerei, Weltwirtschaft und das Goldene Zeitalter. Was genau thematisiert wird und erwartet wird, kann im schulinternen Curriculum (-folgt noch-) nachgelesen werden.

Seit einigen Jahren findet bereits ein Austausch unserer Schule mit dem https://www.gymnasium-sorghvliet.nl/  in Den Haag statt. Es könnte durchaus möglich sein, dass dieser Austausch in näherer Zukunft mit den Schülerinnen und Schülern stattfindet, die ab der Klasse 8 Niederländisch gewählt haben (aber frühestens in der Klasse 10). In der Regel kurz vor oder nach den Ostferien fahren die interessierten Schüler zusammen mit zwei Fachlehrern nach Den Haag und meist im Juni findet der Gegenbesuch in Krefeld statt.
Darüber hinaus bieten wir Tagesausflüge nach Amsterdam sowie nach Venlo an, auf welchen die Schülerinnen und Schüler versuchen sollen, ihre erworbenen Sprachkenntnisse in der Realität in authentischen Sprechsituationen mit den Einheimischen anzuwenden und zu vertiefen.
Außerdem soll in der nächsten Zeit das Angebot um eine Fahrt nach Venlo in der Einführungsphase und das Zertifikat Niederländisch (CNaVT) erweitert werden. Sobald es diesbezüglich Neuigkeiten gibt, werden sie an dieser Stelle präsentiert.

niederlaendisch-2016-hp

Herr Erkens (Fachvorsitz)
m.erkens@rhg-krefeld.de
Frau Harpel
b.harpel@rhg-krefeld.de
Frau van den Kerkhoff (Stellvertretung)
c.vd_kerkhoff@rhg-krefeld.de

-folgt noch-

Zum Schluss ein Klassiker: Kann ich auch einfach „Holländisch“ sagen?

Ja und nein. Korrekterweise sollte man eigentlich immer vom Niederländischunterricht sprechen, da Holland eine Provinz in den Niederlanden ist. Da die Grafschaft Holland aber im 17. Jahrhundert als eine der einflussreichsten Provinzen galt, hat sich dieser „pars pro toto“ (Teil fürs Ganze) stetig weiter eingeschliffen und ist heute noch bekannt. Sogar andere Länder (außer Deutschland) sprechen eher von „Holland“ als von den Niederlanden. Von daher lassen wir am RHG die Terminologie „Holländisch“ wohl durchgehen, freuen uns aber auch, wenn Sie es richtig betitelt!
Diesen Fakt, aber auch weiter kulturelle Dinge (wie zum Beispiel die Frage, warum auf jeder niederländischer Toilette ein Geburtstagskalender an der Türe hängt) werden wir uns in den Jahren des Niederländischunterrichtes zuwenden. Van harte welkom in Nederland!